„Ungetrübt Media“, ein derzeit neues Projekt der rechtsradikalen ThüGiDa Bewegung, zu der auch das rechtsradikale Hilfsprojekt „Ein Volk hilft sich selbst“ und „Hand in Hand-Mut zur Wahrheit“ zählen.

Gegründet vom vorbestraften Neonazi David Köckert.

Aktuell machen sie wieder Werbung für ihr „Hand in Hand-Mut zur Wahrheit“ Projekt und haben ein Video veröffentlicht, in dem sie die Obdachlosen zeigen. Sicherlich hat auch jeder der zusehenden seine Erlaubnis dafür gegeben.

„Ungetrübt Media“ verbreitet hinlänglich die Meinung, dass auch die großen Spendensammelaktionen, die gerade zur Weihnachtszeit über den Bildschirme flimmern, meistens nicht für Deutschlands Obdachlose gedacht sind und das lediglich Frank Zander, jedes Jahr Großartiges leistet.

Schauen wir uns doch mal das Impressum an.

Vertreten wird „Ungetrübt Media“ von Jan-Philipp Jaenecke. Screenshot

Jan-Philipp Jaenecke ist ein Neonazi aus Gotha.

Alle weiteren Infos über das rechtsradikale ThüGiDa Hilfsprojekt „Ein Volk hilft sich selbst“ und „Hand in Hand-Mut zur Wahrheit“ sind auf unserer Seite zu finden oder hier über unserem Blog.

Demnächst soll es ein Interview von der Obdachlosenhilfe „Hand in Hand“ aus Berlin geben, was via Facebook groß angekündigt wird.

Na dann lassen wir uns mal überraschen!

Aktualisiert 10.08.2019

Die berliner Obdachlosenhilfe „Hand in Hand“ heute beim sogenannten Pressefest des rechtsradikalen Blog „Ungetrübt Media“ des rechtsradikalen Netzwerk ThüGiDa auf Gut Nöbeditz in Stößen.

Aktualisiert 12.08.2019