„Opferschutz statt Täterschutz“ – wie sieht das bei der AfD aus?

Im AfD Grundsatzprogramm wird unter Punkt 3 auf der Seite 17 und 18 der Stichpunkt „Opferschutz statt Täterschutz“ beschrieben. https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2016/03/Leitantrag-Grundsatzprogramm-AfD.pdf

Schauen wir uns doch mal diesen Stichpunkt genauer an.

Seite 17….

02.05.2016 AfD Opferschutz statt Täterschutz 1

Seite 18….

02.05.2016 AfD Opferschutz statt Täterschutz 2

Okay, dazu hätten wir dann doch ein paar konkrete Fragen.

02.05.2016 AfD Opferschutz statt Täterschutz 1.1

Ausufern zu lassen? Was ufert denn bitte beim „Täterschutz“ aus? Vor allem, welcher Täterschutz denn?

Sachorientierter Opferschutz? Was dürfen WIR uns denn da bitte vorstellen?

Mehr Aussagen gibt es dazu nicht. Was das alles heißen soll, kann man erraten, knobeln oder was auch sonst.

02.05.2016 AfD Opferschutz statt Täterschutz 1.2

Alkoholliker, Drogenabhängige und psychisch Kranke sollen in eine Sicherungsverwahrung untergebracht werden? Wie soll das bitte funktionieren? Wer stellt das Personal dazu bzw überhaupt, welche Einrichtung soll diesen Personenkreis aufnehmen? Und vor allem, wer zahlt das? Und wenn dieser Personenkreis aufgenommen wurde, wer garantiert für die Sicherheit?

Auch dazu gibt es überhaupt keine Informationen. Hauptsache der angesprochene Personenkreis ist weggeschlossen.

02.05.2016 AfD Opferschutz statt Täterschutz 1.3

Und auch die Staatsanwaltschaft kann sich mal irren. Was ist wenn ein Täter trozdem Rückfällig wird?

02.05.2016 AfD Opferschutz statt Täterschutz 1.4

Wieso werden hier wieder nur „Ausländer“ angesprochen? Gibt es keine deutschen Täter mehr?

02.05.2016 AfD Opferschutz statt Täterschutz 2.1

Abschiebungen von kriminellen Ausländern als Opferschutz? Das wars also jetzt? Das soll alles sein?

02.05.2016 AfD Opferschutz statt Täterschutz 2.2

Aha, also nicht nur Abschiebungen von kriminellen Ausländern, sonder erst gar keine reinlassen. Das ist also der „Opferschutz“ der AfD.

Unter Punkt 6.7 wird eine Willkommenskultur für Neu- und Ungeborene beschrieben.

Das schauen wir uns mal genauer an.

02.05.2016 AfD Opferschutz statt Täterschutz 4Heißt also, dass Schwangerschatfsabbrüche kategorisch ausgeschlossen sind und Mädchen und Frauen, die durch Vergewaltigung schwanger werden, keine Chance auf eine Abtreibung haben.

Soviel zum Opferschutz!

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Opferschutz statt Täterschutz“ – wie sieht das bei der AfD aus?

  1. alles soweit richtig, auszer der abtreibungspunkt – da waren sie clever genug „medizinisch- oder kriminologische“ abtreibungsgruende reinzuschreiben – ob die dann noch legitim sind, wird natuerlich nicht mehr klar – da kann man auch nur wieder raten. ganz abgesehen von diesem „ja wenns am geld scheitert, da muss das halt jemand den werdenden eltern zustecken“. wo das geld dafuer herkommen soll und wie diese „finanziellen und anderen Hilfen“ aussehen, das steht natuerlich nicht mit drin, und auch der/die alleinerziehende wird von der geforderten hilfe durch die wortwahl kategorisch ausgeschlossen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s