In einem öffentlichen Beitag vom 14.04.2016 ruft Lutz Bachmann mit einer Fotomontage zur Lynchjustiz auf.

§ 111 Öffentliche Aufforderung zu Straftaten

1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) zu einer rechtswidrigen Tat auffordert, wird wie ein Anstifter (§ 26) bestraft.
(2) Bleibt die Aufforderung ohne Erfolg, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe. Die Strafe darf nicht schwerer sein als die, die für den Fall angedroht ist, daß die Aufforderung Erfolg hat (Absatz 1); § 49 Abs. 1 Nr. 2 ist anzuwenden.http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__111.html

15.04.2016 Lutz Bachmann 3

Die Fotomontage beinhaltet die Aussage, Sexualstraftäter hinzurichten. https://archive.is/wuyw5

Heißt übersetzt, Herr Bachmann ruft dazu auf, Sexualstraftäter mit einer Schußwaffe zu erschiessen. Hinzu kommt noch, dass nicht nur deutsche Täter erschossen werden sollen, sondern auch noch Flüchtlinge die Sexualstraftaten begangen haben.

15.04.2016 Lutz Bachmann 2

Advertisements