Wie der Nachwuchs von Neonazis für rechtsextreme Propaganda herhalten muss!

image

Hier zeigen wir mal ein Beispiel, wie der Nachwuchs eines NPD Mitglied, für rechtsextreme Propaganda missbraucht wird.

Selbstverständlich sind Namen und Personen zensiert.

image

Hier zusehen mit Frank Rennicke und Udo Voigt.

image

Das Ex-AfD-Mitglied mit Neonazi-Vergangenheit, der bei der NPD anheuerte, hat auch Kontakt zu Wieschke.
Wieschke und Köckert verbindet mehr, als man auf den ersten Blick erahnen mag. Recherchen des MDR-Magazins „exakt“ zufolge blickt das ehemalige AfD-Mitglied auf eine braune Vergangenheit zurück. Er habe sich nicht nur wegen Volksverhetzung vor Gericht verantworten müssen, sondern habe sich auch im Umfeld des in Deutschland seit 2000 verbotenen militanten Neonazi-Netzwerkes „Blood&Honour“ bewegt. Der Staatsschutz habe den Hetzer jahrelang als Rechtsextremisten eingeordnet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s