Wir schreiben das Jahr 2014 und die Seiten die sich dem Thema „Kinderschutz“ auf Facebook widmen, nehmen stätig zu.
Doch warum wird jeden Tag eine neue nach der anderen Seite erstellt, wo es doch bereits unzählige gibt?

Es gibt die Seiten, die von seriösen Organisationen betrieben werden, die von Betroffenen und die von Laien.
Aber was erwartet der hiesige User, wenn er auf einer dieser angesprochenen Seite stößt?
Erwartet er, daß diese Facebook-Seite seriös ist?
Erwartet er, daß diese Facebook-Seite Kompetenz ausstrahlt?
Erwartet der hiesige User, er bekäme glaubhaftes Informationsmaterial für Betroffene? Oder möchte er Fotomontagen mit seriösen und richtigen Aussagen?
Wie denkt sich eigentlich der hiesige User, würde der RICHTIGE Kinderschutz auf Facebook aussehen?
Sind Auflistungen von Sexualstraftaten im Sinne der Aufklärung und Prävention?
Sind Fotomontagen mit gewaltorientierenden Aussagen hilfreich?
Oder will der User lieber den gewalttätigen Seitenbetreiber, der vor Hass, Lynchjustiz und Todesstrafenforderungen nur so von sich aufmerksam macht? Ist dies wohlmöglich daß, was der hiesige User von einer Kinderschutz-Seite erwartet? Endlich DAS fordern, was du schon immer fordern wolltest?
Ja endlich eine Seite die, die zur Todesstrafe aufruft.
Blöd nur daß die Todesstrafe abgeschafft ist. Und jetzt? Egal, wir fordern einfach weiter die Todesstrafe, scheiss egal, ob Betroffene mitlesen.

Offensichtlich sind genau diese Hass- & Gewaltorientierende Facebook-Seiten das, was der hiesige User braucht. Da kann er sich so richtig austoben. Schreiben was er will und Bilder veröffentlichen die nicht mal präventiv sind.

Ist DAS der „Kinderschutz„, den ihr erwartet habt?

Advertisements