Wir lesen es jeden Tag, jede Stunde und jede Minute. „Wir fordern“ „härtere Strafen“ für Sexualstraftäter.

Das ist ja auch schön und gut. Um eines klar zustellen, dass fordern wir auch.

Die Frage ist nur, was verstehen wir unter „härtere Strafen“?

Soll der Straftäter 20 Jahre, 30 Jahre oder vielleicht 50 Jahre ins Gefängnis? Oder sogar bis an sein Lebensende?
Oder meinen wir mit „härteren Strafen“, dass wir den Straftäter mit drakonischen oder mittelalterlichen Foltermethoden bestrafen sollen?

Doch was bringen längere Gefängnisaufenthalte? Was bringen Foltermethoden am Straftäter? Ist es damit getan, einen Täter einzusperren und dann so tun als wäre nichts passiert?
Lehnen wir uns dann wieder in unseren Sessel, nachdem wir den Gefängnis-Schlüssel weg geschmissen haben?
Okay, der Straftäter sitzt jetzt vielleicht 20 oder 30 Jahre ein und wir haben damit den Missbrauch und die Misshandlung für immer besiegt!?

Sicher?

Advertisements