Facebook-Seite „Niendorf gegen Kinderschänder“ und der Lynchmob

Da in der Facebook URL der Name des Sexualstraftäter erwähnt ist, werden wir diese nicht veröffentlichen.

Der Facebook Mob ist mal wieder unterwegs. Aber lest selbst.

image

Weitere Mordaufrufe sind auf der Facebook Seite zu finden!

Reaktion des Seitenbetreibers auf die Vorwürfe!

image

Advertisements

2 Gedanken zu “Facebook-Seite „Niendorf gegen Kinderschänder“ und der Lynchmob

  1. Ich muss sagen, ich bin für die Seite, aber nicht für jeden Inhalt. Ich bin nicht dafür, daß der Name sowie Bilder des Herren geposted werden. Genauso wenig bin ich für die Hasstiraden! Die Seite hatte eine gute Idee, Solidarität ist das Stichwort. Aber die aufrufe gegen Ihn sind falsch. Er (falls er es tatsächlich war) hat etwas unverzeihliches, das geahndet werden muss getan. Aber dies ist bestimmt nicht der richtige Weg.

    1. Richtig, Anschrift, Namen und Bilder gehören nicht veröffentlicht, denn das wäre sonst ein Verstoß gegen Persönlichkeitsrechte.

      Für alles andere haben wir die Behörden und nicht Facebook. .

      Mfg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s